Erfahrungsbericht Sachverständiger

Erfahrungsbericht eines Sachverständigen für ANOSAN TW®

Trinkwasserhygiene: Ein Thema das uns alle betrifft

 Seit 30 Jahren selbständig im Bereich Gebäudetechnik sind meine Schwerpunkte:
Trinkwasseranlagen mit der dazugehörigen Trinkwasserhygiene sowie Heizungsbau.

Die Bereiche Trinkwasserhygiene mit Legionellensanierung, Entfernung von Keimen, Viren und Pilzen aus Trinkwasseranlagen sind das Zukunftsthema und somit für mich ein sehr wichtiger Bestandteil der Trinkwasserinstallation.

Seit dem Jahr 2000 bin ich öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer Rheinhessen im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk (Zentralheizungs- und Lüftungsbau).

In der Vergangenheit wurden Trinkwassersysteme, die mit Biofilm, Legionellen und Koloniebildenden Einheiten (KBE´s:  Pilze, Viren und Bakterien)  belastet waren, thermisch, chemisch oder physikalisch desinfiziert. Hierbei habe ich festgestellt, dass die Wirkungsweise dieser Maßnahmen keine zufriedenstellende Lösung darstellt und nicht effizient genug ist.

Daraus resultierend habe ich vor einem Jahr meine Zusammenarbeit mit der Firma  ecabiotec AG begonnen.  Dieses Unternehmen hat ein Produkt entwickelt, dass sich Anosan TW nennt. Hierbei handelt es sich um eine gebrauchsfertige Lösung zur Injektion in Trinkwassersysteme, um diese sofort und nachhaltig zu entkeimen und vom Biofilm zu befreien.

Wir haben nun die Anosan Dosieranlage mit dem Produkt Anosan TW in einem Mehrfamilienwohnhaus mit 30 Wohneinheiten, dessen Mieter über starke Geruchsbelästigungen klagten und deren Trinkwasseranlage mit KBE´s belastet war, versuchsweise, nach Rücksprache mit der Hausverwaltung und den Eigentümern, installiert.

Bereits 2 Wochen später war das Wasser zu 90% aufbereitet bzw. wieder der Trinkwasserverordnung entsprechend. Die Gesamtdauer der Maßnahme benötigt einen Zeitrahmen von ca. 85 Tagen.

Nachdem nun die erste Anwendung von Anosan TW so überaus erfolgreich war, haben wir vier weitere Mehrfamilienwohnhäuser (Wohneinheiten mit 150 bzw. 130 Wohnungen), die mit Legionellen, lebenden Organismen und  Koloniebildende Einheiten (KBE`s) belastet waren, mit der Dosieranlage von Anosan versorgt.

Auch hier wieder das erfreuliche Ergebnis, dass  nach 2-3 Wochen keine Belastungen mehr nachweisbar waren.

Aufgrund des durchschlagenden Erfolges dieser o.g. Maßnahmen möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich von diesem System derart überzeugt bin, dass ich eine 100 %ige Garantie zur Problemlösung biete, ansonsten erhalten Sie Ihr Geld zurück.

Wenn Sie einen Bedarf oder Interesse an diesen Lösungen haben, würde  ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch alles Weitere erläutern.

Alwin Sperling

Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer Rheinhessen im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk, AS Gebäudetechnik GmbH

Download Erfahrungsbericht ANOSAN TW

Zur PDF
Translate »
Angebot-Formular